Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt

Bildung

Bildung ist eine der wichtigsten Ressourcen unseres Landes. Lernen bedeutet Kompetenzen zu erwerben, um die Zukunft aktiv mit zu gestalten. Dies bedingt, dass alle Lernenden ihr individuelles Potential optimal entwickeln können. Dafür arbeitet das Ministerium eng mit den verschiedensten Bildungsinstitutionen und den Erziehungsverantwortlichen zusammen.

Obwohl Liechtenstein über ein erfolgreiches eigenes Bildungssystem verfügt, ist für unseren Kleinstaat die seit Jahrzehnten gepflegte Bildungszusammenarbeit mit den Nachbarländern Schweiz und Österreich von elementarer Wichtigkeit. Liechtenstein muss nach aussen alle Möglichkeiten haben, um die freie Aus- und Weiterbildung seiner Einwohner sicherzustellen. Es muss nach innen seine Bildungslandschaft laufend weiterentwickeln und das Bildungssystem auf einem zeitgemässen, den gesellschaftlichen Realitäten entsprechenden Stand halten.

Ein wichtiger Pfeiler der liechtensteinischen Bildungslandschaft ist die duale Berufsbildung. Zwei von drei Schulabgängern/innen aus den liechtensteinischen Sekundarschulen entscheiden sich jährlich für den Weg der Berufslehre. Dieses duale Berufsbildungssystem mit seiner Praxisnähe hat sich äusserst bewährt. Er ist sehr stark in unserer heimischen Wirtschaft verankert und geniesst seit Jahrzehnten in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Jährlich beginnen rund 150 im Land wohnhafte Berufsleute, welche sich mehrheitlich als Erstausbildung für den Weg der dualen Berufslehre entschieden haben, einen berufsbegleitenden oder einen Vollzeit-Lehrgang im Bereich der höheren Berufsbildung, vorwiegend in den Fachschulen der Kantone St. Gallen, Graubünden und Zürich. Der oberste Grundsatz der Bildung muss immer die Qualität sein. Ihr hat sich die Weiterentwicklung in den Kindergärten, den Schulen und Hochschulen Liechtensteins sowie in der beruflichen Grund- und Weiterbildung ständig zu verpflichten.

In diesem Sinne sind das Ministerium und die dazugehörigen Amtsstellen operativ und durch das Schaffen zeitgemässer Rechts- und Planungsgrundlagen tätig. Sie möchten die Menschen herausfordern und sie auf ihrem Weg, der heute immer stärker vom lebenslangen Lernen geprägt ist, unterstützen.


  • Regierung
  • Regierungsmitglieder
  • Adrian Hasler
  • Daniel Risch
  • Mauro Pedrazzini
  • Aurelia Frick
  • Dominique Gantenbein
  • Stellvertreter
  • Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein seit 1862
  • Ministerien
  • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
  • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
  • Ministerium für Gesellschaft
  • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
  • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
  • Regierungssekretär
  • Mediathek
  • Kontakt