06.10.2017

Liechtenstein unterzeichnet Tallinn Declaration on eGovernment

Anlässlich der „Ministerial eGovenment Coference“ am 6. Oktober 2017 in Tallinn wurde die „Declaration on eGovernment“ unterzeichnet. Für Liechtenstein unterzeichnete Regierungschef Adrian Hasler die Declaration.

Die Tallin Declaration on eGovernment enthält das Grundbekenntnis von 32 EWR- und EFTA Staaten zu den Visionen des „eGovernment Action Plan 2016-2020“ und des „European Interoperability Framework“. Zur Verwirklichung der darin dargelegten Visionen enthält die Tallinn Declaration fünf zentrale Prinzipien betreffend E-Government. Diese Prinzipien dienen der Weiterentwicklung des E-Government der öffentlichen Verwaltungen.

Die Declaration eGovernment steht im Einklang mit dem Bestrebungen Liechtenstein, den digitalen Service der Landesverwaltung zu stärken. Einwohnerinnen und Einwohner sowie Unternehmen können damit eine Vielzahl von Informationen direkt abrufen, Amtsgeschäfte unabhängig von den Schalteröffnungszeiten von zu Hause aus erledigen oder Dokumente sicher an Behörden übertragen. „Die Landesverwaltung setzt seit mehreren Jahren auf E-Government und wird diese digitalen Dienste laufend weiter ausbauen. Damit werden Abläufe vereinfacht, Doppelspurigkeiten und Medienbrüche vermieden und die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Dienstleistungen erhöht,“ so Regierungschef Adrian Hasler.


  • Regierung
  • Regierungsmitglieder
  • Adrian Hasler
  • Daniel Risch
  • Mauro Pedrazzini
  • Aurelia Frick
  • Dominique Gantenbein
  • Stellvertreter
  • Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein seit 1862
  • Ministerien
  • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
  • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
  • Ministerium für Gesellschaft
  • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
  • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
  • Regierungssekretär
  • Mediathek
  • Kontakt